Als ich zum 1. Internationalen Endurocross in Ülzen eingeladen wurde, wusste ich nur, dass mich ein starkes Fahrerfeld erwarten würde...

Fotos: (c) dynamic pictures - by Florian Blesin

Um es vorweg zu nehmen: Es war eine mega geile Veranstaltung. Der Schneefall in der Nacht verschärfte die anspruchsvolle Strecke. Erstaunlich, wie viele Zuschauer bei diesen Wetterverhältnissen an der Strecke entlang die Fahrer anfeuerten. Aber sie wurden durch keinen geringeren als Andi Lettenbichler professionell über die Fahrer und das Geschehen auf der Strecke informiert. Einige Passagen erforderten ein Maximum an Konzentration, exaktes Fahren, dosiertes Gas und eine gute Balance. 

      

In der Gesamtwertung erreichte ich den 3. Platz - hinter Manuel Lettenbichler und punktgleich mit Kornel Nemeth. Leider hatte ich im letzten Rennen etwas Pech, das kostete mich den 2. Platz. Aber es war ein gutes Gefühl, einmal beim Start den Holeshot vor dem amtierenden Junioren-Weltmeister im SuperEnduro zu holen.